klassischer Nudelsalat mit Mayonnaise

Nudelsalat mit Mayonnaise, der Klassiker in der Küche

Nudelsalat gehört zu den beliebtesten Gerichten in der deutschen Küche. Er gehört beim Grillen, beim Picknick und beim kalten Buffet einfach dazu. Der klassische Nudelsalat kann als Hauptmahlzeit und auch als Beilage zu Würstchen oder Steak gegessen werden, was ihn zu einem Klassiker in der Küche macht.

Wikipedia schreibt dazu:

..Zur Zubereitung auf traditionelle Art werden Nudeln in mundgerechter Größe nicht zu weich (al dente) gekocht und nach dem Abkühlen mit Zutaten wie gewürfeltem Kochschinken, Dosenerbsen, -champignons und Gewürzgurken sowie einem Dressing aus z. B. mit Joghurt verdünnter Mayonnaise, Gewürzen und Zitronensaft oder Essig vermischt.

Ein wichtiger Grund für die Beliebtheit des Nudelsalates liegt darin, dass er individuell zubereitet werden kann. Die Nudelsalat Rezepte können um beliebige Zutaten ergänzt werden, sodass er jedem schmecken wird. Die Rezepte werden nicht langweilig. Statt des klassischen Mayonnaise Dressings kann auch eine Variante des Rezepts mit Essig und Öl genommen werden.

Mein Nudelsalat klassisch orientiert sich am alten Rezept meiner Mutter. Damals war Mayonnaise noch keine Sünde und Dosengemüse wie Erbsen ein leicht und preiswert zu beschaffendes Gemüse.
Wer nicht jedes Gemüse mag, so wie ich die Erbsen, kann es durch ein beliebig anderes ersetzen. Da es in meiner Jugend Erbsen im Überfluss gab kann ich die kleinen grünen Kugeln nicht mehr ausstehen und sie tauchen in meinem Rezept meistens nicht mehr auf.

Zutaten des klassischen Nudelsalat

  • 400g Nudeln (klein und mundgerecht wie z.B. Maccheroni N.44)
  • 250g Fleischwurst
  • 150g rote Paprika
  • 150g gelbe Paprika
  • 150g Gewürzgurken
  • 100ml Sud der Gewürzgurken
  • 400 g Mayonnaise
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung des Nudelsalat

Am besten sollten alle Stücke die gleiche Größe haben, damit auch alle Geschmäcker gut zur Geltung kommen können.

  1. Paprika rot und gelb waschen und in kleine Stücke würfeln.
  2. Zwiebel schälen und in möglichst kleine Stücke würfeln.
  3. Gewürzgurken würfeln.
  4. Fleischwurst in kleine Stücke schneiden.
  5. Für das klassische Dressing muss die Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und Senf gut miteinander verrühren werden.
  6. Geschmacklich abgerundet wird das Dressing wenn etwas Sud der Gewürzgurken und Zitronensaft beigegeben wird.
  7. Die fertige noch warme Pasta zusammen mit dem Dressing und den anderen Zutaten gut durchmischen. „Die warmen Nudeln binden das Dressing besser“.
  8. Leckerer wird der Nudelsalat wenn das fertige Gericht noch rund 2 Stunden im Kühlschrank steht.
  9. Vor dem servieren nochmals durchmischen
klassischer Nudelsalat mit Mayonnaise
klassischer Nudelsalat mit Mayonnaise

Guten Appetit

Tipp: Wer nicht immer nur das klassische Rezept für den Nudelsalat verwenden möchte und in der Küche eigene Ideen nutzen möchte, kann durch das Austauschen von einzelnen Bestandteilen ein ganz anderes Rezept auf den Tisch bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*