Semmelstoppelpilze mit Spaghetti alla carbonara

Semmelstoppelpilze -Carbonara

Semmelstoppelpilze
Semmelstoppelpilze

Bei Semmelstoppelpilzen streiten sich die Geschmäcker! Ich finden sie gut, sie sind hervorragende Speisepilze, man muss jedoch darauf achten nur junge Pilze zu verwenden. Wenn die Stoppeln länger als 3 mm sind, kann der Pilz etwas bitter schmecken, die Größe des Pilzes ist dabei nicht entscheidend. Zum Einfrieren in roher Form ist der Pilz ungeeignet, wer Semmelstoppelpilze einfrieren möchte muss sie vorher blanchieren.

Ein passendes Rezept für diese würzigen Pilze ist eine Abwandlung von Spaghetti alla carbonara, einem Klassikern der italienischen Küche oder das bereits beschriebene Gericht Semmelstoppelpilze in Sahnesoße

Semmelstoppelpilze mit Spaghetti alla carbonara

Zutaten

  • 400 g Semmelstoppelpilze
  • 400 g Spaghetti
  • 100 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Sahne
  • 2 Eier
  • 30 g Parmesan
  • Pfeffer, Öl, Salz, Muskat
  • 3 Stengel Blattpetersilie

Zubereitung

  1. Semmelstoppelpilze putzen. Semmelstoppelpilze können unter fließendem Wasser geputzt werden, dabei kann man die Stoppeln mit dem Finger sehr gut abschieben. Danach die Pilze gut abtropfen lassen und je Größe klein schneiden.
  2. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen und fein hacken.
  3. Sahne, Eier, frisch geriebenen Parmesan und Petersilie verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Durchwachsenen Räucherspeck und die geschälte Zwiebel fein würfeln.
  5. Inzwischen 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Semmelstoppelpilze darin bei starker Hitze anbraten. Das austretende Wasser nicht abkippen, sonst verlieren die Pilze an Aroma. Lassen Sie das Wasser komplett reduzieren, es dauert etwas länger, aber es lohnt sich geschmacklich. Falls zu viel Wasser austritt, den Sud auffangen und später zu den Spaghetti zugeben. Sobald die Flüssigkeit reduziert ist kommen die Pilze zu der Speck Zwiebelmischung.
  6. In einer separaten Pfanne Zwiebel in Öl andünsten, den Speck zugeben und einige Minuten braten. Danach die Pilze zugeben und noch ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Spaghetti in kochendem Salzwasser bissfest garen. Die Spaghetti abgießen und abtropfen lassen, dabei etwas Nudelwasser auffangen.
  8. Spaghetti, Pilze und Eiermischung zurück in den Nudeltopf geben und gut verrühren. Vorsichtig erhitzen, bis die Sauce bindet (Achtung: Die Eiermasse darf dabei nicht stocken). Nudelwasser bzw. Sud der Pilze zugeben bis gewünschte Konsistenz erreicht ist. Sofort servieren und nach Belieben mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*