Risotto mit Pilzen -Risotto con i Funghi

Risotto mit Pilzen -Risotto con i Funghi, ist ein phantastisch schmeckendes Risotto, was ganz leicht gemacht ist. Meine Freunde können nie genug davon bekommen.

Dieses Rezept erfreut sich großer Beliebtheit. Da heute viele verschiedene Arten von Pilzen kultiviert werden, sollte es nicht allzu schwierig sein, eine geeignete Auswahl zu finden. Insbesondere der Pilzsammler kann mit den verschiedensten Mischpilzen variieren.

Risotto mit Pilzen
Risotto mit Pilzen


Zutaten des Risotto mit Pilzen

(für 4 Personen als Hauptspeise, als Vorspeise 1/3 der Menge)

  • 400 g gemischte frische Wald oder Kulturpilze
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 EL frischer Rosmarinblätter, gehackt
  • 100 g Butter
  • 1/4 L trockener Weißwein
  • 400 g Risottoreis
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1,5 L kochend heißer Hühner- oder Gemüsefond
  • 80 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung des Risotto mit Pilzen

  1. Die Pilze sorgfältig verlesen, putzen und würfeln.
  2. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Rosmarin mit der Hälfte der Butter in einem großen schweren Topf dünsten, bis die Zwiebel weich ist.
  3. Die Pilze gründlich unterrühren und garen, bis sie weich sind, dann den Wein angießen, rühren und warten, bis der Alkohol verdampft ist (der Wein oder besser seine Säure stellt sicher, dass die Pilze ihren Biss behalten).
  4. Den Reis zugeben und rühren, bis er heiß ist und glänzt. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Zufügen des heißen Fonds beginnen. Warten, bis der Reis die erste Schöpfkelle Flüssigkeit absorbiert hat, bevor weiterer Fond zugegeben wird, die Zutaten dabei ununterbrochen durchrühren. Den Reis in dieser Weise etwa 20 Minuten garen, bis er weich, gut gequollen und locker ist.
  5. Den Topf von der Kochstelle nehmen und die Hälfte des Parmesans und den Rest Butter unterrühren.
  6. Den Deckel auflegen und den Risotto etwa 3 Minuten ruhen lassen.
  7. Dann zum Servieren auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Nach Belieben Parmesan getrennt dazu reichen. Bei sehr aromatischen Pilzen ist dies jedoch nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*