Pfifferlingskuchen

Zutaten
  • 1 Paket Tiefkühl-Blätterteig
  • 750 g geputzte Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • Salz, weißer Pfeffer, Muskat
  • 1 Prise Thymian
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 100 g gekochten Schinken in dünnen Scheiben
  • 1/10 l Sahne
  • 3 Eigelb
  • 100 g Emmentaler in Scheiben
Zubereitung

Während der Blätterteig auftaut, putzt man die Pfifferlinge, große Pilze schneidet man klein. Die Zwiebel hackt man und lässt sie in Butter glasig werden. Man fügt die Pilze bei, salzt sie und dünstet sie etwa 10 Minuten bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Man lässt sie etwas abkühlen und rührt dann den Thymian und reichlich Petersilie darunter. Inzwischen wird eine Springform von 28 cm Durchmesser mit dem Blätterteig ausgelegt und dabei ein Rand von etwa 2 cm Höhe hochgezogen. Man sticht den Teig mit einer Gabel mehrmals ein und bäckt ihn im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad ca. 10 Minuten vor. Dann belegt man den Boden gleichmäßig mit den Schinkenscheiben und verteilt darüber die Pilze. Die Sahne wird mit den Eigelb verquirlt, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt und über die Pilze gegossen. Zuoberst bedeckt man den Kuchen mit den Käsescheiben und bäckt ihn bei 200 Grad ca. 20 bis 25 Minuten fertig. Zum Servieren streut man die restliche Petersilie darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*