Forellentartar

Forellentartar mit Kartoffelküchle

Forellentartar
Forellentartar

Raffinierte Vorspeise aus Kartoffelküchle kombiniert mit Forellenkaviar

Zutaten

für 4 Personen (12 Portionen)

  • 500g Kartoffeln (festkochend)
  • Forellenfilets
  • (ohne Haut, a 90 g)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 150 g Creme fraiche
  • Salz, 150 ml Öl
  • weißer Pfeffer (a. d. Mühle)
  • 50 g Forellenkaviar
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und in feinen langen Streifen direkt in kaltes Wasser hobeln. Die Forellenfilets entgräten und sehr fein würfeln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, mit der Creme fraiche vermischen.
  2. Kartoffeln gut abtropfen lassen und vorsichtig salzen. Esslöffelweise ins heiße Öl setzen, zu etwa 5 cm großen Puffern flach drücken, auf jeder Seite bei starker Hitze goldbraun braten. 24 Puffer braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Forellentatar mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Zwischen jeweils 2 Puffer Tatar, Creme fraiche und Forellenkaviar schichten.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*