Schlutzkrapfen -Guten Appetit

Schlutzkrapfen mit Ricotta-Spinat-Füllung

Schlutzkrapfen sind eine ladinische Spezialität aus Südtirol und sind verwand mit den schwäbischen Maultaschen. Meist werden sie als Vorspeise serviert.

Zutaten Schlutzkrapfen

für 4 Portionen

Für den Nudelteig
  • 150 g Roggenmehl
  • 150 g Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
Für die Füllung
  • 500 g Spinatblätter
  • Salz
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzeh (gehackt)
  • 200 g Ricotta
  • 60 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 EL braune Butter (langsam erhitzen, bis die Butter goldbraun ist)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
Zum Fertigstellen
  • Teig um die Füllung herum mit den Fingern andrücken
    Teig um die Füllung herum mit den Fingern andrücken

    Mehl zum Ausrollen

  • 1 Eiweiß
  • 100 g Butter
  • 2 Scheiben Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 EL frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL frisch gehobelter Parmesan

Zubereitung der Schlutzkrapfen

Für den Nudelteig Roggenmehl, Weizenmehl, Eier, Olivenöl und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Tipp: Falls der Teig zu fest ist etwas lauwarmen Wasser zugeben.

Füllung mit einem Teelöffel plazieren
Füllung mit einem Teelöffel plazieren

Für die Füllung den Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen, grobe Stiele entfernen. Den Spinat in Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken, mit den Händen gut ausdrücken und hacken. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit der Butter bei milder Hitze glasig dünsten. Den Knoblauch hinzufügen und die Pfanne vom Herd nehmen. Ricotta, Zwiebelwürfel, Knoblauch, Spinat, Parmesan und die braune Butter verrühren. Die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Zum Fertigstellen den Teig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz zu sechs langen, dünnen Teigbahnen ausrollen, dabei mit etwas Mehl bestäuben. Die Teigbahnen dünn mit Eiweiß bestreichen. Etwas Füllung mit einem Teelöffel im Abstand von 3 bis 4 cm auf die Mitte der Teigbahnen setzen. Die einzelnen Teigbahnen längs über der Füllung zusammenfalten. Den Teig um die Füllung herum mit den Fingern andrücken, mit einem halbmondförmigen Ausstecher kleine Taschen ausstechen und die Ränder ohne Luftblasen verschließen. Tipp: Teig darf nicht zu dünn werden da sonst die Füllung durchkommt.

Schlutzkrapfen in Butter schwenken
Schlutzkrapfen in Butter schwenken

Die Butter in einer Pfanne bei milder Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen. Den Knoblauch hinzufügen. Die Schlutzkrapfen in siedendem Salzwasser ca. 2 Minuten ziehen lassen, mit der Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen.  Tipp: Da die Kochzeit von der Teigstärke abhängig ist erst an einer Schlutzkrapfe den Biss kontrollieren.

Den Knoblauch wieder aus der Butter entfernen und die Schlutzkrapfen in der Butter schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Schnittlauch und geriebenem und gehobeltem Parmesan servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.