Tortellini in Salbeibutter

frischer Salbei
frischer Salbei

Tortellini in Salbeibutter sind ausgesprochen lecker und lässt sich sehr schnell herstellen. Salbeibutter ist eine wunderbar simple und dabei sehr schmackhafte Begleitung zu italienischen Nudeln oder Gnocchi.
Tortellini sind gefüllte Teigwaren aus Norditalien, die stark den Tortelloni ähneln, aber kleiner sind. Meist werden sie mit Ricotta und Spinat, gefüllt. Die Füllung kann aber auch aus Fleisch (Kalbfleisch, Hühnerfleisch, Schweinefleisch oder Mortadella) und oft auch aus Parmesankäse bestehen. Man benötigt zu dem Rezept pflückfrische Salbeiblätter. Da im Sommer auf meinem Balkon immer reichlich Salbei wächst, ist das Gericht zusammen mit einem trocken Weißwein, für mich ein klassisches schnell und einfach zubereitetes Sommergericht.

Zutaten der Tortellini in Salbeibutter


(für 2 Portionen als Hauptspeise)

  • 400g Tortellini oder Tortelloni gefüllt mit Ricotta und Spinat (fertig gekauften aus der Tüte, es soll ja schnell gehen)
  • 150 g braune Butter
  • 12 Salbeiblätter
  • 1 Prise Salz
  • frischer Parmesan

Zubereitung der Tortellini in Salbeibutter

  1. Die Salbeiblätter putzen und die Hälfte der Salbeiblätter klein hacken. Ich verwende dazu gerne die kleinen jungen Blättchen. WICHTIG! Alle anderen Zutaten des Gerichts müssen fertig zubereitet sein, bevor man die Salbeibutter vollendet, da dies sehr schnell geht.
  2. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Tortellini ins kochende Wasser geben und bei milder Hitze ca. 2-3 Min. gar ziehen lassen.
  3. Die braune Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Temperatur dann etwas reduzieren (Stufe 6) Achtung: Salbei wird in heißem Fett schnell bitter deshalb reduziere ich die Temperatur
  4. Salbeiblätter (gehackt und ganze Blätter) zusammen mit einer Prise Salz zur braunen Butter zufügen.
  5. Die Blätter ca. 2 Min brutzeln.
  6. Die gegarten Ravioli vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und in der Salbeibutter schwenken.
  7. Sofort servieren und mit frisch geriebenem Parmesan nach Geschmack bestreuen.

Dazu passt sehr gut ein leicht gekühlter trockener Weißwein, z. B. ein Pinot Grigio oder ein Riesling.

Fotostrecke Tortellini in Salbeibutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*