Home »» Rezepte »» Beilagen »» Safran Risotto -Risotto alla Milanese
Hummer mit Safran Risotto

Safran Risotto -Risotto alla Milanese

Safran Risotto ist ein Klassiker der Mailänder Küche. Sein Geheimnis ist die Kombination von Reis, Safran und Rindermark. Mit diesem Risotto alla Milanese als Beilage zu edlem Fisch oder frischen Steinpilzen, bringst Du auch den anspruchsvollsten Gast zum Strahlen.

Ich persönlich schummel etwas bei dem Rezept und verwende statt des Knochenmarks Kalbsfond 😉


Zutaten zum Safran Risotto

  • ¼ g Safran Fäden (ca. 8 Fäden)
  • 35 g Schalotten
  • 400 ml Kalbsfond (klassisch 20 g Knochenmark vom Rind und Gemüsefond)
  • 40 g Butter
  • 130 g Risotto Reis ( Carnaroli)
  • 75 ml Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Parmesan (frisch gerieben)

Zubereitung des Safran Risotto

  1. Safran Fäden zwischen den Fingerspitzen leicht zerreiben und in 50 ml lauwarmem Wasser einweichen.
  2. Schalotten fein würfeln.
  3. Fond in einem Topf erhitzen.
  4. 20 g Butter in einem großen Topf erhitzen und Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Reis zugeben und kurz mitdünsten.
  5. Mit Wein ablöschen und stark einkochen.
  6. Mit so viel heißen Fond aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist.
  7. Nach und nach unter ständigem rühren den restlichen heißen Fond zugeben.
  8. Nach 10 bis 15 Minuten (vor dem Ende der Garzeit) Safran und Wasser zugeben.
  9. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Zum Schluss die restliche Butter und Parmesan unterrühren.
  11. Risotto abgedeckt beiseite stellen und mindestens 2 Minuten ruhen lassen.

Tipp: Falls der Fond aufgebraucht und der Reis noch nicht al dente ist, kann mit etwas heißem Wasser der Kochvorgang gestreckt werden.

Safran richtig anwenden

Geht es Dir vor allem um eine tief gelbe Farbe des Gerichts, dann können die Safran-Fäden von Beginn an mitkochen. Möchtest Du jedoch das einzigartige, aber hitzeempfindliche Safran-Aroma genießen, sollten die Fäden erst später zugefügt werden.

Risotto alla Milanese kommt als Beilage für viele Gerichte infrage. Ich habe es z.B. mit Hummer an einer Cognac-Sauce kombiniert.

Für Freunde des Risotto habe ich einige andere Rezepte hier beschrieben…….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.