guten Appetit

Tzatziki -Joghurt mit Gurken und Knoblauch

Tzatziki ist eine der bekanntesten griechischen Vorspeisen und wird als typische kalte Vorspeise mit Brot serviert. Oft wird es auch zu Fleischgerichten wie Gyros oder Souvlaki gereicht. Schreibweisen besitzt es viele: Tsaziki, Tsatsiki, Zatziki, Zaziki oder Tzatziki. Diese Vorspeise ist ein wichtiger Bestandteil der griechischen Mezedes und erhält ihren charakteristischen Geschmack durch die Kombination von Joghurt, Salatgurke und Knoblauch. Je nach Geschmack und Laune des Koches wird die Knoblauchmenge variiert und verfeinert mit Zitronensaft, Minze, Dill oder Petersilie.

guten Appetit
guten Appetit

Inzwischen gibt es fertiges Tzatziki in fast jedem Supermarkt. Leider sind diese Produkte meist fad im Geschmack und nicht mit dem zu vergleichen was man in Griechenland in jeder Taverne erhält. Um ein perfektes Geschmackserlebnis zu erreichen sollte man Tzatziki selbst zubereiten. Köstliches Tzatziki selber machen ist einfach und geht schnell.

Das Geheimnis eines guten Tzatzikis liegt im griechischen Joghurt mit seinem hohen Fettanteil von 10% und dem Entwässern der Gurke, sonst wird es eine dünne weiße Soße. Ich habe die besten Erfahrungen mit kurzen Salatgurken gemacht, die es in Griechenland immer zu kaufen gibt. Sie halten das Wasser besser und das Tzatziki wird nicht wässrig, wie manchmal bei langen Salatgurken.

Das phantastische an Tzatziki ist seine Vielseitigkeit. Es schmeckt ausgezeichnet zu frischem Brot, gebratenen Auberginen- oder Zucchinischeiben, Bratkartoffeln, oder zu Fleisch und Fisch vom Grill. Der leichte und erfrischende Joghurt-Dip sollte immer gut gekühlt serviert werden.

Zutaten Tzatziki
Zutaten Tzatziki

Zutaten Tzatziki

  • 1 kleine Salatgurke, geschält und geraspelt
  • 500 g griechischer Joghurt (min 10% Fett)
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt (je nach Geschmack darf es auch mehr sein)
  • 2 EL gehackte Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz
  • gehackte Minze zum Garnieren

Zubereitung Tzatziki

Gurke raspeln
Gurke raspeln
  1. Stichfesten griechischer Joghurt, der einen intensiveren Geschmack und mehr Fett hat als der in Deutschland übliche, in ein Tuch gegeben, damit die Molke abtropft.
  2. Die Gurken schälen, entkernen, salzen und kurze Zeit Wasser ziehen lassen, dann leicht ausdrücken.
  3. Joghurt in einer Schüssel mit den Gurkenraspeln vermischen.
  4. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken und dazugeben.
  5. Minze, Olivenöl und Weißweinessig unterrühren und mit Salz abschmecken.
  6. Bis zum Verzehr, mindestens 30 Minuten, in den Kühlschrank stellen.
  7. Vor dem servieren mit Olivenöl beträufeln und etwas gehackter Minze bestreuen.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*