Käse-Trüffel in Nusshülle an Ackersalat

Käse-Trüffeln Pralinen in Nusshülle

Käse-Trüffel Pralinen in Nusshülle, eine festliche Vorspeise bzw. Fingerfood. Zart schmelzender Cheddar verbirgt sich in einer knusprigen Nusshüll.
Die Käsesorte Cheddar stammt ursprünglich aus Südwestengland und trägt den Namen des Dorfes „Cheddar“ in der Grafschaft Somerset. Im Vereinigten Königreich gilt Cheddar als der populärste Käse, bei mir und wohl auch bei den meisten Deutschen ist dieser Käse eher ein Nischenprodukt. Ich war deshalb neugierig auf dieses Rezept welches in der Zeitschrift Genuss publiziert wurde.


Zutaten Käse-Trüffel Pralinen in Nusshülle

für ca. 20 Stück

  • 150 g Cheddar am Stück
  • 150 g Emmentaler am Stück,
  • Salz, Cayennepfeffer
  • 2 Eier
  • 2 EL Trüffel-Öl
  • 100 g Pumpernickel (ersatzweise dunkles Vollkornbrot)
  • 50 g Paranusskerne
  • etwas Mehl zum Wenden
  • ca. 500 ml Öl zum Frittieren

Zubereitung Käse-Trüffel Pralinen in Nusshülle

  1. Beide Käse grob reiben, mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
  2. Vom Käse-Mix kirschgroße Portionen abnehmen, zusammendrücken und zu Kugeln rollen.
  3. Eier und Trüffel-Öl auf einem Teller verquirlen.
  4. Brot und Nüsse fein mahlen.
  5. Käsebällchen im Mehl wenden, portionsweise durchs Ei ziehen und zuletzt im Pumpernickel-Mix wenden.
  6. Öl auf ca. 170 Grad erhitzen
  7. Bällchen darin portionsweise etwa 1 Minute frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und möglichst heiß servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*