angebratener Seeteufel auf Gemüsebett

Seeteufel mit Linguine

Das beste am Seeteufel ist der Seeteufelschwanz, sein fast grätenlosen Fleisch ist sehr fest und besitzt ein vorzügliches Aroma. Der Seeteufel auch Anglerfisch oder Lotte genannt, gilt zwar als besonders hässlicher, aber auch als sehr exklusiver und schmackhafter Fisch. Manche bezeichnen den Seeteufel als einen der hässlichsten Fische des Meeres. Sein extrem breiter Kopf wirkt im Vergleich zum Rest des Körpers überproportional groß. Wegen des unansehnlichen Äußeren werden Seeteufel nur selten im Ganzen verkauft, der vordere Teil des Seeteufels wird in der Küche kaum verwendet. Gegessen wird der Kopf ohnehin nicht, obwohl ihn Profiköche und ambitionierte Hobbyköche schätzen. Man kann aus dem Kopf des Seeteufels aber einen hervorragenden Fischfond kochen.

Seeteufel an beiden Seiten der Mittelgräte einschneiden und Kräuter in die Schnitte stecken
Seeteufel an beiden Seiten der Mittelgräte einschneiden und Kräuter in die Schnitte stecken

Das High­light des Seeteufel ist sein kopflos völlig harmlos wirkender Körper. Dieser Teil des Fisches, der Seeteufelschwanz wird gerne gebraten oder in Kombination mit Pasta und Salat serviert. Man kann den Seeteufelschwanz aber auch im Ganzen wie einen Braten auf einem Gemüsebett im Ofen schmoren. Achtung: Der Seeteufelschwanz muss vor dem Garen immer gehäutet werden!


Zutaten des Seeteufel mit Linguine

(für 4 Portionen)

  • 500 g gemischte Tomaten
  • 2 EL schwarze Oliven entsteint
  • 1200 g Seeteufelschwanz (Bitten Sie den Händler, die graue Außenhaut zu entfernen, das küchenfertige Stück ansonsten ganz zu lassen)
  • Kräuter der Provence (Rosmarin, Thymian, Salbei und Lorbeer)
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 50 ml Weißwein
  • Noilly Prat
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Fischfond oder Gemüsebrühe

Zubereitung des Seeteufels

  1. Seeteufel abbrausen, trocken tupfen, an beiden Seiten der Mittelgräte ca. 2 cm tief einschneiden. Kräuter in die Schnitte stecken.
  2. Backofen auf 220 Grad (Umluft nicht zu empfehlen) vorheizen.
  3. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden.
  4. Tomaten und Oliven in einen Bräter legen.
  5. Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen, Seeteufel darin vorsichtig rundum anbraten, salzen, pfeffern und in den Bräter legen.
  6. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in Streifen, Knoblauch in Scheiben schneiden. Beides in der Pfanne glasig dünsten.
  7. Wein und einen Schuß Noilly Prad angießen, Tomatenmark und Zucker dazugeben, mit Fond oder Brühe auffüllen. Sud aufkochen, über Fisch und Tomaten im Bräter gießen.
  8. Seeteufel im Ofen auf der mittleren Schiene in 25 Minuten garen.
  9. Als Beilage: Linguine oder Baguette

Dazu passt: eine leicht gekühlter Roséwein

Fotostrecke Seeteufel mit Linguine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*