Kaffeeschmarren mit Anis und einer Kugel Eis

Kaffeeschmarren mit Anis

Kaffeeschmarren ist eine Abwandlung des klassischen Kaiserschmarren, ein Dessert welches in seiner Geschmacksnote zum unvergesslichen Erlebnis wird.


Zutaten für 4 Portionen Kaffeschmarren

  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 TL lösliches Kaffeepulver
  • 125 ml warme Milch
  • 120 g Mehl,
  • 2 TL Kakaopulver
  • ca. 5 Msp. gemahlener Anis
  • 50 g Zucker
  • Salz
  • 120 g Butter
  • ca. 60 g Puderzucker
  • 2 Äpfel
  • ca. 2 cl. Calvados

Zubereitung des Kaffeeschmarren

Kaffeeschmarren in Stücke zupfen
Kaffeeschmarren in Stücke zupfen
  1. Eier trennen, Kaffeepulver in der warmen Milch auflösen. Eigelbe und Kaffeemilch verquirlen. Mehl, Kakao, Anis und Zucker zugeben, alles zum glatten Teig verrühren. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Eiweiß steif schlagen, dabei eine Prise Salz ein rieseln lassen. Eischnee vorsichtig unter den Teig heben. 50 g Butter in einer großen Pfanne mit ofenfestem Griff erhitzen, Teig hineingießen.
  3. Schmarren in der Pfanne backen, bis er auf der Unterseite goldbraun ist. Dann die Pfanne in den vorgeheizten Ofen stellen und den Schmarren darin in ca. 8 Minuten fertig backen.
  4. Äpfel waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Scheiben schneiden und in 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Äpfel darin anbraten und mit Calvados ablöschen.
  5. Den Schmarren aus dem Ofen holen und mit 2 Gabeln in Stücke zupfen. Übrige Butter (ca. 50 g) und ca. 40 g Puderzucker in die Pfanne geben und den Schmarren auf dem Herd karamellisieren

Den Schmarren zusammen mit den Calvadosäpfeln servieren und mit Puderzucker bestäuben. Alternativ kann der Schmarren auch mit einer Kugel Eis angerichtet werden.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*