Crème brûlée mit Zwetschgenröster

Crème brûlée mit Zwetschgenröster

Crème brûlée (Französisch für „gebrannte Creme“) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne und Zucker, die als Dessert in der französischen Küche serviert wird. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere an der Creme ist eine Karamellkruste.


Zutaten Crème brûlée mit Zwetschgenröster

für 4 Portionen

Zutaten Zwetschgenröster:

  • 1 EL Rohrzucker
  • 250 g entsteinte Zwetschgen (evtl. Tiefkühlware)
  • 50 ml Rotwein, Portwein oder heller Fruchtsaft
  • 1 Msp. Zimt gemahlen

Zutaten Crème brûlée:

  • 3 Eigelb
  • 35 g feiner Zucker oder Puderzucker
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Schlagsahne
  • 2-3 TL Rohrzucker

Kleine Warenkunde zum Thema Rohrzucker -Brauner Zucker

Rohrzucker ist der Oberbegriff für aus Zuckerrohr gewonnene Zuckersorten.
Auch wenn Rohrzucker braun ist, gibt es einen entschiedenen Unterschied zum Braunen Zucker, dieser wird aus der Zuckerrübe gewonnen.
Für die Produktion von Braunem Rübenzucker setzen die Hersteller dem nach der Raffinade gewonnenen weißen Zucker meist einfach dunkelbraunen Zuckersirup (zum Teil aus Rohrzucker) zu. Brauner Zucker ist also häufig nichts anderes als gefärbter weißer Zucker.

Zubereitung

  1. Den Rohrzucker in einem heißen Topf karamellisieren lassen. Dann den Wein oder Saft zugießen und gut durchköcheln lassen. Die Zwetschgen und den Zimt hinzufügen und solange köcheln lassen, bis dar Zwetschgenröster gar ist und die Flüssigkeit wieder gut reduziert ist. Auf 4 kleine ofenfeste Förmchen verteilen.
  2. Eigelbe mit dem Zucker cremig aufschlagen.
  3. Milch zusammen mit der Sahne zum Kochen bringen und danach nach und nach unter die Eigelbcreme rühren. Die Masse dann ca. 30 Min. (oder auch länger) ruhen lassen, damit der Schaum wieder etwas vergeht.
  4. Eigelbmischung vorsichtig auf das Zwetschgenkompott in die Förmchen verteilen.
  5. Förmchen in eine flache Auflaufform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech stellen.
    Mit soviel heißem Wasser aufgießen, dass die Förmchen bis knapp zur Hälfte im Wasser stehen.
  6. Bei 150 Grad im vorgeheizten Backofen (untere Schiene) ca. 40 Min. lang garen.
  7. Anschließend abkühlen lassen und danach im Kühlschrank vollständig auskühlen.
  8. Kurz vor dem Servieren auf jede Portion eine dünne Schicht Rohrzucker streuen. Diese Zuckerschicht mithilfe eines Gasbrenners goldbraun karamellisieren.

Tipp:  Anstelle von Zwetschgen kann auch gut Rhabarber verwendet werden.

  1. 300 g Rhabarber entfädeln und klein schneiden.
  2. 3 EL Rohrzucker karamellisieren lassen und mit 100 ml Apfelsaft ablöschen
  3. Rhabarber-Stücke und 1 Msp Vanille hinzufügen und das Kompott so lange köcheln, bis die Flüssigkeit wieder gut reduziert ist.

Crème brûlée Variationen

Bei der Zubereitung von Crème brûlée (ohne Zugabe von Kompott) bieten sich durch Zufügen verschiedener Zutaten  folgende Variationen an:

  • 1 EL frisch geriebenem Ingwer zur Eigelbcreme
  • ½ TL Orangenschale zur Eigelbcreme
  • ½ Vanilleschote beim Erhitzen der Milch-Sahnemischung
  •  2-3 EL gemahlenem Mohn beim Erhitzen der Milch-Sahnemischung (setzt sich nach dem Garen am Boden ab).
  • 1 TL getrocknete Lavendelblüten beim Erhitzen der Milch-Sahnemischung (kurz ziehen lassen und dann wieder absieben).
  • 50 g dunkler Schokolade beim Erhitzen der Milch Sahnemischung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.