Parfait mit Mango Passionsfrucht Kompott

Tiramisu-Parfait mit Mango-Maracuja-Kompott

Tiramisu-Parfait, d.h. Halbgefrorenes in Kombination mit Tiramisu klang so herrlich, dass ich auf der Ideensuche nach einem Dessert gleich Feuer fing. Da das Rezept wohl von Johann Lafer stammt fand war dies eine sehr gute Referenz. Das Dessert fand bei meine Freunden breite Zustimmung, einfach köstlich. Sicherlich auch eine super Idee bei den anstehenden Festtagen. Wichtig bei diesem Dessert war mir auch, dass man es gut vorzubereiten kann.

Eisparfait, auch abgekürzt Parfait, ist eine feine Eiszubereitung, die sich vom Speiseeis dadurch unterscheidet, dass sie nicht in einer Eismaschine hergestellt wird. Für die Zubereitung füllt man eine mit Schlagsahne vermischte Parfaitmasse in Formen und friert diese anschließend ein. Quelle für die Herkunft ist die französische Küche bzw. die italienische Eisspezialität Semifreddo.

Tipp: Die im folgenden aufgeführten Zutaten sind für 8 Personen. Da das Parfait aber super in der Gefriere aufbewahrt werden kann ist meine Empfehlung nur den Kompott an einen kleineren Kreis von Schleckermäulern anzupassen.


Zutaten Tiramisu-Parfait

für 8 Personen.

  • 50 g Butter
  • 6 Eier (Größe M)
  • 60 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 75 g Puderzucker
  • 1 EL lösliches Espressopulver
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Schlagsahne
  • Backpapier
  • Frischhaltefolie

Zutaten Mango-Maracuja Kompott

  • 2 Thai-Mangos
  • 3 Passionsfrüchte (Maracuja)
  • 1 Sternanis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Stange Zimt
  • 50 g Zucker

Zubereitung Tiramisu-Parfait

Buiskuit zubereiten

  1. Butter in einem Topf zerlassen.
  2. Drei Eier trennen und Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach 30 g Zucker einrieseln lassen.
  3. Eigelbe mit 30 g Zucker und 2 EL heißem Wasser schaumig schlagen.
  4. 1/3 des Eischnees unterheben.
  5. Mehl und Stärke auf die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Restlichen Eischnee und flüssige Butter unterheben.
  6. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 15 Minuten backen
  8. Ein sauberes Geschirrtuch mit etwas Zucker bestreuen.
  9. Biskuit darauf stürzen und Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuit abkühlen lassen.
  10. Form (Kasten-Backform) mit ca. 1000 ml Inhalt mit Frischhaltefolie auslegen.
  11. Biskuit auf Formlänge zuschneiden, die langen Wände und den Boden in einem Stück auslegen. Einen Deckel zuschneiden.

Parfait zubereiten

  1. Vanilleschote längs halbieren und Mark herauskratzen.
  2. Drei Eier trennen.
  3. Eigelbe mit Puderzucker, Vanillemark, Espressopulver und 1 EL heißem Wasser in einer großen Schüssel über einem heißen Wasserbad dick-schaumig aufschlagen.
  4. Schüssel vom Wasserbad nehmen und in eine mit Eiswasser gefüllte Schüssel stellen. Masse mit dem Schneebesen so lange schlagen, bis sie ganz abgekühlt ist und eine cremige Konsistenz hat.
  5. Mascarpone unterrühren.
  6. Sahne steif schlagen und Sahne mit dem Schneebesen unter die kalte Eimasse heben.
  7. Masse in die Form einfüllen,

Zubereitung Mango-Passionsfrucht-Kompott

  1. Mango-Fruchtfleisch vom Stein schneiden, schälen und in Stücke schneiden.
  2. Passionsfrüchte halbieren und Fruchtmark heraus löffeln.
  3. 50 g Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren.
  4. Passionsfrucht- und Vanillemark, Sternanis und Zimtstange zugeben und kurz aufkochen lassen, so dass sich Karamell und Passionsfruchtmark zu einem glatten Kompott verrühren.
  5. Mangostücke unterrühren und abkühlen lassen. Sternanis und Zimtstange vor dem Servieren entfernen

Parfait aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Kompott auf Tellern anrichten und servieren

Guten Appetit wünscht KK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*