Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen

Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen

Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen
Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen

Gefunden habe ich dieses Rezept der Kürbissuppe bei Johann Lafer, ich kann nur sagen einfach lecker.
Meine Änderung bestand darin die Beschreibung anzupassen, ich komme damit einfach besser klar!


Zutaten Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen:

(für 4 Personen)

Zutaten der Kürbissuppe
Zutaten der Kürbissuppe
  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Currypulver
  • 100 ml trockenem Weißwein
  • 600 ml Geflügelfond
  • 300 g Sahne
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  •  je 80 g Möhre und Knollensellerie
  • 1/2 Lauchstange
  • 400 ml Öl zum Frittieren
  • Salz
  • 40 g Crème fraîche und
  • 2-3 EL geschlagene Sahne
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung der Kürbissuppe mit frittierten Gemüsestreifen

  1. Kürbis schälen, die Kerne mit einem Esslöffel entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  2. Schalotten und Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten.
  3. Kürbiswürfel dazugeben und mit dem Currypulver bestäuben, alles mit dem Weißwein ablöschen.
  4. Geflügelfond und 200g Sahne dazugeben und die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen.
  5. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und bei milder Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Kürbiswürfel weich sind.
  6. In der Zwischenzeit Möhre und Knollensellerie putzen, schälen und längs in gleich dünne Scheiben schneiden (am besten mit der der Aufschnittmaschine). Die Lauchstange längs halbieren, waschen und in 5 cm lange Stücke schneiden.
  7. Das vorbereitete Gemüse in sehr feine gleichmässige Streifen schneiden, Frittier Öl auf ca. 170 °C erhitzen und die Gemüsestreifen im heißen Fett goldgelb frittieren, herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Salz würzen. Tipp: Kleine Mengen nach und nach ins Öl geben um das aufschäumen zu reduzieren.
    Die Streifen sollten möglichst gleich dick sein damit sie gleichmässig frittieren.
  8. Die Kürbissuppe fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen und im Topf noch einmal aufkochen lassen.
  9. Crème fraîche und 2-3 EL geschlagene Sahne unterrühren und alles mit dem Pürierstab schaumig aufmixen.
  10. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen.
  11. Die Suppe auf Teller verteilen und die Kürbiskerne drüberstreuen. Das Gemüsestroh jeweils in die Mitte der Suppe setzen und Kürbiskernöl darüberträufeln.

Tipp:
Das Kürbiskernöl, rundet die Suppe geschmacklich hervorragend ab. Leider ist es nur begrenzt haltbar und sollte daher rasch verbraucht werden.

Achtung beim Frittieren:

Die Temperatur des Frittieröls sollte vorzugsweise im Bereich zwischen 150 –175°C liegen und darf 180°C
nicht überschreiten, dazu die Frittiertemperatur mit einem externen Thermometer laufend kontrollieren.

Falls keine Fritteuse verwendet wird unbedingt einen hohen Topf verwenden. Beim frittieren dampft das Öl auf und bei zu kleinem Topf schäumt alles über.
Das Öl maximal 5 mal verwenden und nach jedem Frittieren durch einen Kaffefilter filtern, damit werden Speisereste herausgefiltert welche sonst beim nächsten Vorgang verbrennen.
Um den unangenehmen Geruch welcher durch die Öldämpfe entsteht zu vermeiden ist mein Tipp:

Frittiert wird auf dem Balkon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*