Home »» Rezepte »» Spezialitäten »» Tori Teriyaki -Mariniertes Hähnchen
Tori Teriyaki -Mariniertes Hähnchen

Tori Teriyaki -Mariniertes Hähnchen

Tori Teriyaki war eines der ersten japanischen Gerichte, die ich je zubereitet habe, auch bekannt als Teriyaki-Huhn. Man könnte es „Liebe auf den ersten Biss“ …


Zutaten Tori Teriyaki

für 4 Portionen

  • 1 Brathähnchen (etwa 1,2kg)
  • 1/8 l japanische Sojasauce
  • 1/8 trockener Sherry oder Mirin
  • 2EL Zucker
  • 1 Knoblauchzehe, Salz
  • 1½ TL fein gehackter frischer Ingwer etwas Pflanzenöl

Zubereitung

  1. Das vorbereitete Hähnchen in 6 bis 8 Teile zerlegen. Sojasauce in einer Schüssel mit Sherry und Zucker verrühren. Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken und mit der Sojamischung vermengen, Ingwer zufügen. Die Hähnchenteile in dieser Marinade wenden, 1-2 Stunden darin ziehen lassen und mehrmals umdrehen.
  2. Eine Bratpfanne mit Öl ausstreichen und die Hähnchenteile nebeneinander hineinlegen, 15 Minuten im vorgeheizten Ofen braten, dann die Teile wenden und weitere 15 Minuten braten.
  3. Das Fett aus der Bratpfanne abgießen, die Hähnchenteile mit Marinade beträufeln und bei schwächerer Ofenhitze nochmals 20-25 Minuten braten, zwischendurch die restliche Marinade aufträufeln. Fleisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten.
Tori Teriyaki -Mariniertes Hähnchen
Tori Teriyaki -Mariniertes Hähnchen

Dazu gibt es Reis. Die marinierten Hähnchenteile schmecken aber auch kalt als Vorspeise.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.